2012: Migration MS Exchange 5.5 auf MS Exchange 2010

Die Ausgangssituation

Der Kunde arbeitete mit einem MS Windows NT 4 Server inklusive einer MS Exchange 5.5 Installation. Die Anzahl der Exchange-User betrug 300 mit einer Postfachgröße von maximal 2 GB.

Eine Active Directory war vorhanden, allerdings wurde bei den Userobjekten nur das Attribut „Anmeldenamen“ gepflegt. Durch verschiedene Gruppenmitgliedschaften wurden die Berechtigungen für den Versand von Emails geregelt (extern, intern, kein Versand).
Es existierten keine Gruppenpostfächer, jedoch wurden über verschiedene Verteilerlisten mehrere Empfänger bedient. Über die Mitgliedschaften dieser Verteilerlisten erhielten die User zusätzlich Rechte für den Versand „im Namen“ der Sammeladresse bzw. Verteilerliste.

Die Clients arbeiteten mit MS Outlook 2003.

 

Die Zielstellung

  • Bereitstellung eines Windows Server 2008 R2 durch den Kunden
  • Installation des Exchange 2010 Servers  mit „Migration“ der MS Exchange 5.5 Servereinstellungen
  • Customizing neuer  Features von Exchange 2010 (Transportregel, Aufbewahrungsrichtlinie, Anbindung des „Fax to Mailservers“ etc.)
  • Importieren der benötigten Daten aus MS Exchange in die entsprechenden Active Directory-Attribute zur skriptbasierenden Anlage der Postfächer
  • Migration der Postfachdaten mittels Powershell

 

Die Lösung

Das finale Projekt konnte innerhalb von fünf Tagen erfolgreich durchgeführt werden.

Die Daten wurden aus der alten Umgebung mit Bordmitteln extrahiert und aufgearbeitet.

Das Pflegen der Active Directory-Attribute konnte mit einem von der FUTUREDAT entwickelten Connector zum Verzeichnisdienst realisiert werden.

Über ein von der FUTUREDAT erstelltes Script werden Outlookeinstellungen wie das Profil, Zuordnung zum Mailserver usw. automatisch bei der Anmeldung der User umgestellt.